Willkommen beim NOCC

Unser Windbeidel

Unser Maskottchen begleitet uns seit bestehen des NOCC

 

Unser NOCC

Der NOCC seit nun mehr über 113 Jahren Fastnacht mit Tradition

 

 

Unsere Stadt

Nieder-Olm für unsere Stadt leben wir und für unsere Stadt machen wir Fastnacht

 

 

Aktuelle News - Aktuelle News - Aktuelle News

Vierfarbbunter Farbklecks im grauen Himmel: NOCC eröffnet die Kampagne

Die Wartezeit war lang, das Wetter schlecht – aber die Stimmung, die war trotzdem prächtig am 11.11. um 11 Uhr 11 auf dem Rathausplatz der Stadt Nieder-Olm. Schließlich hatte der NOCC zum Auftakt der närrischen Kampagne geladen und dafür schon am Freitagabend den Platz im Zentrum in Beschlag genommen. Die Garde hatte dort, begleitet vom Trommlercorps des NOCV und den Trommlern des NOCC, ihr Feldlager aufgebaut. Rund 100 Mitbürgerinnen und Mitbürger leisteten ihnen dabei Gesellschaft.

Mit dabei beim närrischen Auftakt war kein geringerer als Großherzog Ludwig I. von Hessen-Darmstadt. Im Rückblick auf die mittlerweile 201 Jahre andauernde Geschichte der Region Rheinhessen, stattete der Herrscher mit bürgerlichem Namen Dr. Elmar Rettinger seiner damals neuen Provinz einen Besuch ab. Vor allem, um als Protestant den fastnachtlichen Brauch in der katholischen Region kennenzulernen: „Wir Hessen sind ja tolerant. Sollen die Katholiken in Rheinhessen ihre Fassenacht feiern – nur übertreiben dürfen sie es nicht“, sagte er. Wenn also nach dem Fest wieder gearbeitet werde, wolle er mal nicht so sein, schrieb er Stadtbürgermeister Dieter Kuhl ins Stammbuch, der zur Feier des Tages in Frack und Zylinder vor seine Mitbürger trat.

Nach des Großherzogs kurzem geschichtlichen Rückblick, schritt die Garde zur Tat. Unter Beobachtung vieler Bürger, die trotz des Regens an der Zeremonie teilnahmen: Punkt 11 Uhr 11 zog Generalfeldmarschall Stefan Kiefer die vierfarbbunte Fahne den Mast hoch, die einen willkommenen Farbklecks in den grauen Himmel zeichnete. Janina Kreisel schwor die vierfarbbunten Gemeinschaft noch auf das närrische Grundgesetz ein. Die Kampagne ist damit auch in Nieder-Olm eröffnet, was mit Weck, Worscht und Glühwein gebührend gefeiert wurde.

Generalversammlung 2017

Die Wein- und Kulturtage auf dem Nieder-Olmer Rathausplatz werden auch im kommenden Jahr wieder stattfinden. Das kündigte unser Präsident Hans-Valentin Kirschner bei der Generalversammlung des Clubs an. Der Termin ist für August 2018 vorgemerkt.

Kirschner wird den Club in den kommenden Jahren mit seiner bewährten Mannschaft weiterführen. Die Mitglieder wählten das Präsidium nahezu komplett wieder. Neben Kirschner sind dies die Vize-Präsidenten Ulrike Jedek und Alexander Kreisel, Schatzmeister Franz-Josef Bagus, Schriftführerin Kerstin Kuhl, Vertreterin der Schriftführerin Andrea Emmerich Sitzungspräsident Mathias Solms, Protokoller und Beisitzer Frank Schwarztrauber, Generalfeldmarschall Stefan Kiefer, die Zugleitung Jürgen Kolb und Erik Emmerich sowie Zeugwart Jean Guy Fiener. Beisitzer sind künftig Heidi Debo, Erik Solms, Georg Sieben, Markus Kuntze, Andrea Emmerich, Johannes Jedek und Claudia Kolb. Daria Albino kandidierte für dieses Amt nicht mehr, bleibt aber weiterhin in die Organisation der Wein- und Kulturtage eingebunden.

Der NOCC hat nach Aussage von Schatzmeister Bagus derzeit 246 Mitglieder. Mit 90 Personen ist ein großer Teil davon in der Garde aktiv, die besonders stolz auf ihre Tanzgruppen sind. Wie Generalfeldmarschall Stefan Kiefer berichtete, haben die Selzinis als jüngste Tanzgruppe 15 Tänzerinnen, die Selztastics 17 und die Selzations 16 Tänzerinnen sowie einen männlichen Tänzer. Die Gardetanzgruppe verfügt über 23 Tanzmädchen.
 

Der Zeugmeister präsentierte bei der Generalversammlung die umfangreiche Ausstattung des Vereins, die ohne die Hilfe des Hohen Rates, der ehrenamtlichen Helfer und aller Mitglieder nicht möglich wäre. „Dies ist eine gute Basis um unserem Anspruch einer guten und oft bescheinigten vorbildlichen Kinder- und Jugendarbeit gerecht zu werden und natürlich die Mitgliedsbeiträge stabil gering zu halten“, sagte Präsident Kirschner.

NOCC beim Appel-Happel-Fest: Promikochen zugunsten der Mainzer Tafel

Wer Jahr für Jahr die tollsten närrischen Menüs in die Narhallen zaubert, kann dies auch am Herd: Matthias Solms, Sitzungspräsident des Nieder-Olmer-Carneval-Clubs, trat jetzt beim Appel-Happel-Fest den Beweis an. In einem fünfköpfigen Fassenachtsteam mit unter anderem Nachtwächter Addi Guggelsberger und Heinz Tronser von der Prinzengarde war er beim Promikochen zu Gunsten der Mainzer Tafel dabei.  Die Aufgabe war, aus bereitgestellten Zutaten wie Fleisch, Gemüse, Pilze, Reis, Kartoffeln und Kräuter etwas Schmackhaftes zuzubereiten. Die Fassenachter entschieden sich für eine asiatische Reispfanne. Würzen, schneiden, anbraten stand als erstes an. Addi Guggelsberger zauberte geheime Gewürze aus seiner Hosentasche, die dem Gericht die besondere Note gaben.  Am Ende präsentierte das Team seine Pfanne stilgerecht mit einem Zweizeiler: „Asiatisch lecker Reisgericht von Fassenachtern aufgetischt.“ Damit belegte die Abteilung Frohsinn den zweiten Platz, vor der Politik mit dem Mainzer Bürgermeister Günter Beck. Sieger wurde die Mannschaft der Sänger mit Oliver Mager.

 

Nach dem Kochduell traten noch zwei Tanzgruppen des NOCC, die Selzinis und die Selztastics auf und bekamen dafür viel Applaus. Ilonka Happel zeigte sich erfreut, dass der NOCC ihr Appel-Fest bereichert hatte und hofft, dass der Club auch im nächsten Jahr wieder mit dabei ist. 

Bilder: Bardo Faust

Windbeidel - Probe gestartet!!

Die Proben für die Kampagne 2018 haben begonnen. Jeden Mittwoch treffen sich die Beidel nun wieder um 20:15 Uhr im Juhubuhaus in der Pfarrgasse 5, Nieder-Olm.
Mit dem Motto "Die Blechdosenarmee der Laurenziburg" studieren die Sänger einen bunten Melodienreigen unter Leitung von Fritz Brendle ein.
Bekannte Melodien mit angepassten Texten sollen die Narren zum Mitmachen anregen.
Neue närrische Sänger sind herzlichst willkommen und können unverbindlich einfach zum Schnuppern vorbei schauen.
Wir sehen uns.

Beim NOCC gibt´s Karten jetzt im Alten Rathaus

Schon wieder Lust auf Fastnacht? Dann gibt es gute Nachrichten: Beim Nieder-Olmer Carneval-Club (NOCC)      können ab sofort Karten für die Sitzungen in der kommenden Kampagne bestellt werden. Geplant sind das Närrische Schlachtfest am Sonntag, 28. Januar 2018, 15.11 Uhr, sowie die beiden Sitzungen an Fastnachtssamstag, 10. Februar 2018, 18.45 Uhr, und Fastnachtssonntag, 11. Februar 2018, 18.11 Uhr – jeweils in der Ludwig-Eckes-Halle.

Beim Vorverkauf gibt es einige Neuerungen: Zum einen können die Karten künftig im Alten Rathaus im Stadtzentrum, im Raum des Geschichtsvereins, samstags von 10 bis 13 Uhr und dienstags von 16 bis 19 Uhr, vorbestellt werden. Ab dem 15. Oktober können die Tickets auch direkt im Rathaus gekauft werden. Vorbestellungen sind dann nicht mehr nötig – aber dennoch weiterhin möglich. Und vor allem bei größeren Gruppen auch empfehlenswert. Bestellungen sind zudem unter Telefon: 0175/6972825 oder hier per Mail möglich. Bestellte Karten müssen bis 15. Dezember abgeholt sein, ansonsten gehen sie wieder in den Verkauf.

 

Die Preise der diesjährigen Sitzung sind wie folgt:

 

Fremdensitzung Samstag/ Sonntag Block A 23€

 

Fremdensitzung Samstag/ Sonntag Block B 22€

 

Fremdensitzung Samstag/ Sonntag Empore A 21€

 

Schlachtfest (So. 28.01.2916 15:11 Uhr) 15€

1. Platz beim Königs- und Jedermann-Kerbeschießen

Unsere Männermannschaft hat beim diesjährigen Königs- und Jedermann-Kerbeschießen im Schützenhaus des SV Gut Schuss am Wiesengrund in Nieder-Olm mit hervorragenden 257 Ringen zusammen mit der Mannschaft des SCA Kostheim den ersten Platz errungen.

Im nächsten Jahr werden wir also als Titelverteidiger an den Start gehen!

Prima Stimmung bei der Draisinen Tour der NOCC-Garde

Wenn es die NOCC-Garde hinaus in die Welt zieht, ist die Stimmung meist prächtig. Auch beim Ausflug ins Glantal war das so. Und wie es sich für die junge starke Truppe gehört, war das Wochenende ganz schön sportlich ausgerichtet – mit einer Draisinentour von Lauterecken nach Altenglan.

 

Bevor die rund 30 Mann und Frau starke Truppe nach Ulmet aufbrach, machte sich schon die Vorhut auf den Weg: Claudia, Doris, Jürgen, Erik und Mathias bereiteten bis zum Eintreffen der kleinen und großen NOCCler alles vor. Die Zelte wurden aufgebaut, eine Feuerstelle ausgehoben, die Getränke in Kühlschränke verteilt und Tische und Bänke aufgestellt. Als Dank gab es Fleischwurst und Mett – zur Stärkung, ehe der gesamte Tross schließlich am Nachmittag eintraf. Rik steuerte den Bus, Michelle, Elena, Franz-Josef und Katrin kamen mit PKWs auf dem Sportgelände in Ulmet an.

 

Zuerst wurden natürlich die Zelte in Beschlag genommen, aber dann ging es schon gleich los in Richtung Startpunkt der Tour nach Lauterecken. Sechs Draisinen machten sich auf in Richtung Altenglan, 20 Kilometer lagen vor dem NOCC-Tross. Doch all´ die Anstrengung verflog förmlich bei dem ganzen Spaß, den die Tour allen machte. Mia und Tara waren die Jüngsten der Gruppe, doch auch sie waren mit großem Eifer bei der Sache: „He du musst treten“ sagte Mia zu Franz-Josef, als dieser einmal nicht in die Pedale trat. Oder ein langes „Achtung Schranke“ war von den beiden zu hören, wenn eine Schranke den Weg versperrte.

 

Wie geplant traf die Gruppe am frühen Abend am Ziel ein, von wo aus es per Bus wieder zurück nach Ulmet ging. Dort hieß es: Duschen, frisch machen und ab an die Salatbar. Und an den Grill: Der nahe Felschbachhof hatte ein leckeres Abendessen gezaubert. Doch bevor sich die Jungs, Mädels und Erwachsenen auf das Buffet stürzten, sang die Garde dem Präsidenten noch ein Ständchen. Zudem bekam er zu seinem Geburtstag von Mia und Tara auch eine Krone überreicht.

 

Nach dem Essen versammelten sich alle an der Feuerstelle, die Jürgen und Erik mittlerweile kräftig eingeheizt hatten. Die lockere Runde stimmte am Lagerfeuer noch das eine oder andere Lied an, vor allem die Tanzmädchen waren hier ganz vorne dabei. Und als Alina um 12 Uhr ihren Geburtstag feierte, wurde auch ihr ein Ständchen gesungen, ehe es dann irgendwann in tiefer Nacht in die Schlafsäcke ging. Am Sonntag gab es ein Frühstück, dann wurde gemeinsam abgebaut und aufgeräumt, ehe es zurück ging nach Nieder-Olm. 

Erfolgreiches Trainingswochenende der NOCC-Garde

Unser diesjähriges Trainingswochenende der Showtanzformation fand am 9. und 10 September statt. Wie in den vergangenen Jahren war auch dieses Jahr das Trainingswochenende für unsere drei Showtanzgruppen „Selzation“, „Selztastics“ und „Selzinis“ wieder ein voller Erfolg. Die Tanzgruppen absolvierten in verschiedenen Einheiten ein mehrstündiges Intensivtraining, um die neuen Tänze für die kommende Kampagne auszuarbeiten. Zusätzlich zu den Trainingseinheiten fertigten die Gruppen die Kostüme, Requisiten und die Bühnenbilder an. Es wurde zusammen gegrillt und leckere Pizza gegessen. Einen herzlichen Dank geht an unsere Showtanztrainerinnen Conny, Jessi, Corinne, Vanessa und Sarah. Auch wollen wir uns besonders bei Carmelo und Pino für die Pizzen, sowie dem Radfahrverein Wörrstadt, der uns die Radsporthalle zur Verfügung gestellt hat, bedanken. Die Aktiven und die Helfer freuen sich schon jetzt auf das nächste Trainingswochenende im Jahr 2018.

Großzügige Spende - Dank an Ursula Loosen

Wir bedanken uns recht herzlich bei unserer Usch, Ursula Loosen, Mitglied des NOCC und unserer Hexen für eine Geldspende in Höhe von 555,55 €. Anlässlich Ihres 80-sten Geburtstages wünschte sich unsere Usch anstatt Blumen und sonstiger üblicher Geschenke eine Geldspende, um unsere Garde zu unterstützen. Von Ihr auf und abgerundet kam die beträchtliche Summe in Höhe von 555,55 € (Helau) zu Stande, die den vielfältigen Aufgaben der Garde mit Tanzgruppen und Trommlercorps zu Gute kommt. Nochmals herzlichen DANK im Namen des gesamten Clubs für diese tolle Aktion.

 

Zur Nachahmung empfohlen.

Unsere Selzinis bei Karstadt in Mainz

Unsere Selzinis hatten einen tollen Auftritt am letzten Samstag bei Karstadt in Mainz. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Mainzer Vereine präsentieren sich... raus aus den Kinderzimmern, rein in die Vereine."

Unser Nachwuchs hat den NOCC super vertreten! 

NOCC auf dem Nieder-Olmer Straßenfest

Auch bei dem diesjährigen Straßenfest konnten wir und vor allem unsere Garde einen wichtigen Beitrag zu dem gelungenen Fest leisten. Unsere Mädels durften unter anderem am Sonntag das Vater Unser beim ökumenischen Gottesdienst vortragen. Auch unsere Kleinsten, die Selzinis, durften den Gästen des Festes, trotz sommerlicher Temperaturen, einheizen. Der klasse Auftritt unserer Supergirls wurde mit einem Eis von unserem Stadtbürgermeister Dieter Kuhl belohnt. Wir sind stolz auf unsere Garde.

Wichtige Termine des NOCC

Sie wollen keine Veranstaltung von uns verpassen?

 

Alle Termine finden Sie hier

Mitglied werden?

Hier finden Sie alle Informationen.

Hier finden Sie uns

NOCC 1903 e.V.

Teufelspfad 11

55268 Nieder-Olm

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

Telefon:

+49 6136 958989

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular.

Unsere Besucherzahl

NOCC Zeitung

Der Windbeidel zum Download
Ausgabe 2.pdf
PDF-Dokument [19.2 MB]

Für weitere Ausgaben folgen Sie dem Link!

Info

Viele Bilder zu unserer Kampagne sind bei Foto Seidl in Nieder-Olm erhältlich. 

Rundschreiben 01/2017

Unter folgendem Link findet ihr das Rundschreiben 01/2017 des Präsidiums. Bei Interesse, Anregungen und Fragen nehmt einfach mit uns telefonisch oder per Mail Kontakt auf.