Vierfarbbunter Farbklecks im grauen Himmel: NOCC eröffnet die Kampagne

Die Wartezeit war lang, das Wetter schlecht – aber die Stimmung, die war trotzdem prächtig am 11.11. um 11 Uhr 11 auf dem Rathausplatz der Stadt Nieder-Olm. Schließlich hatte der NOCC zum Auftakt der närrischen Kampagne geladen und dafür schon am Freitagabend den Platz im Zentrum in Beschlag genommen. Die Garde hatte dort, begleitet vom Trommlercorps des NOCV und den Trommlern des NOCC, ihr Feldlager aufgebaut. Rund 100 Mitbürgerinnen und Mitbürger leisteten ihnen dabei Gesellschaft.

Mit dabei beim närrischen Auftakt war kein geringerer als Großherzog Ludwig I. von Hessen-Darmstadt. Im Rückblick auf die mittlerweile 201 Jahre andauernde Geschichte der Region Rheinhessen, stattete der Herrscher mit bürgerlichem Namen Dr. Elmar Rettinger seiner damals neuen Provinz einen Besuch ab. Vor allem, um als Protestant den fastnachtlichen Brauch in der katholischen Region kennenzulernen: „Wir Hessen sind ja tolerant. Sollen die Katholiken in Rheinhessen ihre Fassenacht feiern – nur übertreiben dürfen sie es nicht“, sagte er. Wenn also nach dem Fest wieder gearbeitet werde, wolle er mal nicht so sein, schrieb er Stadtbürgermeister Dieter Kuhl ins Stammbuch, der zur Feier des Tages in Frack und Zylinder vor seine Mitbürger trat.

Nach des Großherzogs kurzem geschichtlichen Rückblick, schritt die Garde zur Tat. Unter Beobachtung vieler Bürger, die trotz des Regens an der Zeremonie teilnahmen: Punkt 11 Uhr 11 zog Generalfeldmarschall Stefan Kiefer die vierfarbbunte Fahne den Mast hoch, die einen willkommenen Farbklecks in den grauen Himmel zeichnete. Janina Kreisel schwor die vierfarbbunten Gemeinschaft noch auf das närrische Grundgesetz ein. Die Kampagne ist damit auch in Nieder-Olm eröffnet, was mit Weck, Worscht und Glühwein gebührend gefeiert wurde.

Großherzog kommt zum Gardefeldlager am 11.11.

Mit einem Feldlager der Garde startet der NOCC im November in die nächste Kampagne. Los geht es am Freitag, 10. November 2017, wenn die Gardistinnen und Gardisten das Lager samt Feuerstelle und darüber brodelnder Suppe auf dem Rathausplatz aufbauen. Die Nieder-Olmer sind herzlich dazu eingeladen, der Truppe die Wartezeit auf den 11.11. zu verkürzen, an dem schließlich samstags mit viel Tschingderassabum die tollen Tage begrüßt werden. Angesagt hat sich dazu auch der Großherzog von Hessen-Darmstadt, der dem Generalfeldmarschall der Garde das närrische Grundgesetz überbringen wird. Anschließend werden die vierfarbbunten Fahnen gehisst und das Ganze bei Weck, Worscht und Woi kräftig gefeiert. 

Mitglied werden?

Hier finden Sie alle Informationen.

Hier finden Sie uns

NOCC 1903 e.V.

Teufelspfad 11

55268 Nieder-Olm

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

Telefon:

+49 6136 958989

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular.

Unsere Besucherzahl

NOCC Zeitung

Der Windbeidel zum Download
Ausgabe 2.pdf
PDF-Dokument [19.2 MB]

Für weitere Ausgaben folgen Sie dem Link!

Info

Viele Bilder zu unserer Kampagne sind bei Foto Seidl in Nieder-Olm erhältlich. 

Rundschreiben 01/2018

Unter diesem Text  findet ihr das Rundschreiben 01/2018 des Präsidiums. Bei Interesse, Anregungen und Fragen nehmt einfach mit uns telefonisch oder per Mail Kontakt auf.

Rundschreiben 2018
Rundschreiben 2018-1 (1).pdf
PDF-Dokument [64.7 KB]