Carneval-Opening-Party beim NOCC

Narren erringen spielerisch den Rathausschlüssel

Nieder-Olmer Rathaussturm gelingt im (fast) fairen Wettbewerb

Eines muss man den Nieder-Olmer Narren des NOCC und NOCV wirklich lassen: Der Erfindungsreichtum, wie man immer wieder den Rathausschlüssel erobert, kennt keine Grenzen. Nachdem der erste Angriff mit der Konfettikanone etwas kläglich ausfiel und die Herren des Rathauses wenig beindruckte, versuchte man es spielerisch.  Mit kleinen Wettbewerben weckte man schnell den Ehrgeiz von Verbandsgemeindebürgermeister Ralph Spiegler und Stadtbürgermeister Dieter Kuhl. Selbstbewusst und siegesgewiss stellten sie sich den Disziplinen: Luftballonstechen, Luftschlangenweitpusten und Konfettiweitwurf. Unter den Blicken einer großen Zuschauerschar gingen die Narren beim Luftballonstechen schnell mit 1:0 in Führung, aber die Bürgermeister schlugen zurück und schafften beim Luftschlangenweitpusten den Ausgleich. Der Konfettiweitwurf musste dann die Entscheidung bringen. Mit aller Kraft schleuderten Ralph Spiegler und Dieter Kuhl das Konfetti über den Rathausplatz, leider nicht weit genug, denn der kleine NOCC-Gardist Sebastian erhielt Unterstützung durch die Konfettikanone und konnte so den Gesamtsieg für die Narren einfahren. Geschlagen, dennoch gutgelaunt, übergaben die Rathausherren den Schlüssel an die holde Narrenschar.

 

Text und Fotos: Annette Pospesch 

NOCC startet in heiße Phase

Mit der Rathausstürmung am Do. 23.02. ab 16:11 startet der NOCC in die heiße Phase der Fassnacht. Die Garde des Clubs hat sich sicherlich erneut eine List ausgedacht um an den Rathausschlüssel, für die nächsten 5 Tage, zu gelangen. Mit Unterstützung unserer Freunde vom NOCV sollte dies auch gelingen.  Auch werden verdiente Fassnachter mit dem Stadtorden ausgezeichnet.

 

Am selben Tag beginnt um 20:11 Uhr die große Carneval-Opening-Party (Eintritt 7,00 €) in der Ludwig-Eckes-Halle. DJ Timothé Charbon (Tim Köhler)  legt auf und es kann richtig abgefeiert werden. 


Die Sitzung am Sa. 25.02. um 18.45 Uhr ist ausverkauft. Für den 26.02., Beginn 18:11 Uhr,  gibt es noch einige Restkarten an der Abendkasse. Sitzungspräsident Mathias Solms hat erneut ein buntes Programm zusammengestellt.


„Dieses Jahr fällt er nicht aus“, so lautet das Motto von Zugmarschall Jürgen Kolb und seinem Stellvertreter Erik Emmerich. Pünktlich um 14:11 soll der närrische Lindwurf in der Eckes-Allee starten.


Und was ist nach dem Zug? Hier trifft man sich zum Ausklang der 5. Jahreszeit in der Eckes-Halle. Es gibt erneut ein kleines Programm für die Narren und natürlich reich-lich Musik zum mitsingen, mitschunkeln und tanzen. 


Am Mittwoch, 01.03. findet ab 18:11 das traditionelle Heringsessen des Clubs in der Eckes-Halle statt. Hierfür erbitten wir Rückmeldung an Mathias Solms, Tel. 06136 259

Auch an Altweiber ist beim NOCC einiges los…

Wir laden euch zu unserer traditionellen Rathausstürmung am Donnerstag den 23. Februar um 16:11 Uhr auf den Rathausplatz in Nieder-Olm ein. Seid dabei, wenn wir das Zepter über die Fastnachtszeit wieder an uns reißen. Wer dann noch nicht genug hat, kann zu unserer Carneval-Opening-Party in die Ludwig-Eckes-Halle kommen. Ab 20:11 Uhr beginnt das Spektakel. DJ Timothé Charbon (Tim Köhler)  legt auf und es kann richtig abgefeiert werden.
Bis dahin, wir sehen uns.

 

„Ob katholisch oder evangelisch, der NOCC lacht ökumenisch“

Unterhaltsame Ordensmatinee stimmt auf närrische Kampagne ein

NIEDER-OLM - Einen munteren Vorgeschmack auf die beginnende Kampagne des Nieder-Olmer Carneval Clubs bietet die alljährliche Ordensmatinee. Stilvoll, närrisch-unterhaltsam und harmonisch gestaltete der Club auch in diesem Jahr den Aufgalopp  in der Nieder-Olmer Ludwig-Eckes-Halle. Nach dem Einzug der NOCC-Garde konnte Präsident Hans Valentin Kirschner mit viel Vorfreude auf närrische Zeiten und eine lange Kampagne 2017 eine stattliche Gästeschar in der Nieder-Olmer Ludwig-Eckes-Halle herzlichst willkommen heißen. Mit dabei der Bürgermeister der Stadt Dieter Kuhl, Peter Eugen Eckes, Vorstandsvorsitzender von Rheinhessen Marketing, viele Mitglieder des Stadtrates, Vertreter der Kirchen und befreundeter Fastnachtskorporationen.
In seiner Rede ließ Kirschner die Gäste dann ein bisschen hinter die Kulissen blicken und erzählte humorvoll von der Entstehungsgeschichte des diesjährigen Ordens. Dieser zeigt die katholische und evangelische Kirche - verbunden durch den "Windbeidel" als Zeichen der Freude und des Lachens. „Im ‚Lutherjahr‘ böte sich doch was mit Kirche an“, erklärte Kirschner seine Idee. Diese sei dann auch von NOCC-Mitstreiter Volker Becker begeistert aufgenommen worden. „Kein Wunder, der ist ja auch evangelisch“, schmunzelte der Präsident. 
Stadtbürgermeister Dieter Kuhl bezeichnete anschließend in seinem Neujahrsrückblick das vergangene Jahr erneut als ein sehr gutes für die Stadt Nieder-Olm und ihre Bürger und auch in seinem Ausblick auf die nächsten zwölf Monate versprach er weitere positive Entwicklungen für die aufstrebende, familienfreundliche Stadt. „Wir sind inzwischen komplett schuldenfrei“ berichtete er nicht ohne Stolz. Besonders freue er sich über 89 Millionen Euro Eigenkapital, die weiteren Spielraum für wichtige Investitionen und die Unterstützung von Vereinen und  Ehrenamt zuließen. Aber bei aller Freude über unsere kleine Stadt, dürfe man nie den Blick über den Tellerrand vergessen, mahnte Kuhl an dieser Stelle und verwies auf Krieg und Terror in der Welt und die Gefahr durch rechte Populisten, die inzwischen auch in urdemokratischen Gesellschaften auf dem Weg zur Macht seien.  
„Heute kann ich mich kurz fassen“, bedauerte anschließend Sitzungspräsident Mathias Solms, der üblicherweise Orden und Motto vorstellt, augenzwinkernd. „Vom neuen Orden habt ihr ja alle schon gehört, da bleibt mir nur noch die ehrenvolle Aufgabe das Motto der Kampagne vorzustellen und das lautet ‚Für Humor und Tradition zur Fastnachtszeit, da steht der Club gern stets bereit‘.“
Neben schwungvollen Reden, dem Aufmarsch der Garde und den tänzerischen Einlagen standen bei der NOCC-Ordensmatinee naturgemäß auch Ehrungen, Beförderungen in der Garde und die Überreichung des Fastnachtsordens auf dem Programm sowie die Ernennung neuer Mitglieder in den Hohen Rat. In diesem Jahr konnte der Hohe Rat nur ein neues Mitglied willkommen heißen, dafür aber ein besonderes, denn mit Maria Zimmermann wurde nun die dritte Dame in den erlauchten Kreis aufgenommen. Erst am Abend zuvor hätte sie dem langjährigen Werben der Narren nachgegeben, berichtete die Chefin der Nieder-Olmer Bischofsmühle lachend. „Deshalb haben wir heute auch noch keine Damen-Narrekapp für dich, die wird aber postwendend nachgeliefert“, versprach Mathias Solms und verpasste der neuen Ratsdame vorübergehend eine Männerkappe. 
Die Ordensmatinee wäre nicht komplett, wenn an diesem Morgen nicht auch die verschiedenen Tanzgruppen des NOCC dem Publikum zeigen dürften, was sie drauf haben. So erfreuten die Jüngsten mit ihrem Tanz als Supergirls, die „Selztastics“ mit ihrem orientalisch anmutenden Tanz. Auch das Gardeballett machte mit seinen 
Einlagen Lust auf das, was sie bei den Sitzungen präsentieren werden. Ein Vorgeschmack auf das Närrische Schlachtfest am 12. und den Kindermaskenball am 19. Februar sowie die beiden großen Sitzungen am 25. und 26. Februar 2017 in der Ludwig-Eckes-Halle. 
Annette Pospesch 


BU1: Orientalisches Flair verströmte das NOCC-Tanzballett „Selztastics“ auf der Ordensmatinee. 
BU2: Dekoriert mit dem neuen Orden präsentierten sich die evangelische Pfarrerin Julia Freund, NOCC-Präsident Hans Valentin Kirschner und Andrea Keber, Vorsitzende des Pfarrgemeinderates der katholischen Gemeinde St. Franziskus von Assisi. (v.l.)  
Fotos: Annette Pospesch  

NOCC-Kampagneneröffnung

Mit einer schwungvollen Ordensmatinee starteten wir unter Leitung unseres Sitzungspräsidenten Mathias Solms am Sonntag den 15. Januar in die anstehende Kampagne. Neben beeindruckenden Tänzen unserer Tanzgruppen stand wie in jedem Jahr die Ordensvorstellung und die Ehrung einzelner Mitglieder im Fokus.


Auch in diesem Jahr kann man unserem Orden eine über die Fastnacht hinausgehende Bedeutung entnehmen. Der Orden zeigt unseren Windbeidel über den Dächern der katholischen, sowie protestantischen Kirche von Nieder-Olm. Damit soll gerade in der aktuellen Zeit das „Wirgefühl“ und das fröhliche Miteinander, egal welcher Konfession man angehört, symbolisiert werden. 


Ein großer Dank gebührt der Stadt Nieder-Olm, die für die kommenden Veranstaltungen dem NOCC ein Geldgeschenk überreichte und dem NOCV, der ebenfalls für den anstehenden „Fastnachtsdienstag-Umzug“ einen Geldbetrag zur Verfügung stellte.
Neben Gästen aus der Politik durften Delegationen befreundeter Kooperationen und insbesondere Herr Peter E. Eckes begrüßt werden.
Für besonderes Engagement im Club wurden die Familien Kolb und Emmrich ausgezeichnet.

 

Wir freuen uns auf die anstehende närrische Zeit.
Bis dahin ein dreifach donnerndes HELAU

Trainingswochenende

Unser diesjähriges Trainingswochenende der Showtanzformationen fand am 10. und 11.September 2016 statt. 
Wie schon in den vergangenen Jahren, war auch dieses Jahr das Trainingswochenende für unsere drei Showtanzgruppen „Selzations“, „Selztastics“ und der neu gegründeten „Selzinis“ wieder ein voller Erfolg. Die Tanzgruppen absolvierten in verschiedenen Einheiten ein mehrstündiges Intensivtraining, um die neuen Tänze für die kommende Kampagne auszuarbeiten. Zusätzlich zu den Trainingseinheiten fertigten die jeweiligen Gruppen die Kostüme, Requisiten und die Bühnenbilder an. Es wurde zusammen gegrillt und leckere Pizza gegessen. Einen herzlichen Dank geht an unsere Showtanztrainerinnen Diandra, Karin, Corinne, Lara, Vanessa und Anne. Auch wollen wir uns besonders bei der Pizzeria Pepe für die Pizzen bedanken, sowie dem Radfahrverein Wörrstadt, der uns die Radsporthalle zur Verfügung gestellt hat und bei den fleißigen Helfern Vorort. 
Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Trainingswochenende im nächsten Jahr.

75. jähriges Jubiläum unseres Präsidenten

Am Freitag den 26. August 2016 wurde unser Präsident Hans-Valentin Kirschner 75. Jahre jung. Zu diesem Geburtstag unseres Präsidenten hat das Präsidium des NOCC und der Vorstand des djk Sportvereins Nieder-Olm herzlich eingeladen. Um 17:00 Uhr fand in der katholischen Kirche St. Georg in Nieder-Olm ein Dankgottesdienst statt, bevor es zur Feier in die Ludwig-Eckes-Festhalle ging.
Die Festhalle wurde mal wieder von zahlreichen Helfern in ein ansehnliches Gewand gehüllt, das den perfekten Rahmen für die Veranstaltung bot. Neben den ca. 220 geladenen Gästen durfte sich das Geburtstagskind über so manche Überraschung, auf und neben der Bühne freuen. Als Höhepunkt auf der Bühne dürfte hier der Auftritt von Thomas Neger genannt werden, der eines der Lieblingslieder unseres Präsidenten, „Im Schatten des Doms“ live performte. Auch die Vereine ließen es sich nicht nehmen, dem Präsidenten zu zeigen, wohin sein jahrelanges Engagement geführt hat. So durften die Gäste und das Geburtstagskind Auftritte der Gardegruppen des NOCC „Selztastics“ und der „Selzation“, sowie einen Auftritt an der Pole Dance Stange von der Übungsleiterin des djk Sandra Jung bewundern. Für weitere musikalische Unterhaltung sorgten die Windbeidel, die ein paar Ihrer Lieder darboten. Die Stadt Nieder-Olm übereichte dem Präsidenten, durch den Stadtbürgermeister Dieter Kuhl, einen Geldbetrag für die weitere vorbildliche Jugendarbeit in den Vereinen. Vom Bund Deutscher Karneval e.V. wurde unser Präsident für seine jahrelange Arbeit durch Peter Krawietz geehrt. 
Als emotionale Höhepunkte der Feier darf man die Rede des Sohnes, Christian Kirschner, und den Überraschungsbesuch aus der Partnergemeinde Bussolengo in Italien nennen. 
Wir wünschen unserem Präsidenten weiterhin viel Gesundheit, viel Spaß und Kraft an der Arbeit in den Vereinen und freuen uns diesen Präsidenten zu haben.

 

Generalversammlung 2016

Liebe Mitglieder des NOCC,

 

wir möchten euch recht herzlich zu unserer diesjährigen Generalversammlung am 19. September 2016, um 19:00 Uhr im Nebenraum der Ludwig-Eckes-Festhalle Nieder-Olm einladen.

Weitere Infos könnt ihr der angehängten Datei entnehmen.

Wir freuen uns auf euer kommen.

 

Mit freundlichen Grüße

 

Euer Präsident

Nieder-Olmer Straßenfest 2016

Auch beim diesjährigen Nieder-Olmer Straßenfest vom 27.05 bis 29.05. ist der NOCC wieder dabei. Zum Jubiläumsjahr und unter dem Motto "200 Jahre Rheinhessen" werden wir von Freitag bis Sonntag für Ihr leibliches Wohl bestens sorgen.

Kommen Sie vorbei, besuchen Sie uns und lassen Sie uns einfach die tolle Atmosphäre gemeinsam genießen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Windbeidel laden zum Mitsingen ein

Für unsere Wein- und Kulturtage planen die Windbeidel einen Projektchor. Neben Kulturliedern werden Weinlieder, wie "Bacchus, edler Fürst des Weins" oder "Die 12 Römer" eingestimmt. Die Proben finden mittwochs um 20:30 Uhr im alten Rathaus Nieder-Olm unter Leitung von Fritz Brändle statt. 
Zum Mitmachen ist jeder willkommen, ob klein, ob groß, im Vordergrund steht der Spaß am Singen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

Klausurtagung 2016

Am 23. und 24. April fand unsere diesjährige Klausurtagung statt. Auf der Agenda standen unter anderem die anstehenden Aktivitäten wie die Teilnahme am Straßenfest, unsere Wein- und Kulturtage und natürlich auch die Planungen der anstehenden Kampagne .
Es wurde konstruktiv und ausgiebig über unsere Projekte diskutiert und daran gearbeitet, dass die kommenden Veranstaltungen wieder ein voller Erfolg werden. Wir sind guter Hoffnung dass all unsere Veranstaltungen groß und klein begeistern werden.


Weitere Informationen rund um unseren Club und unsere Veranstaltungen finden Sie hier auf unserer Homepage.

 

Mitglied werden?

Hier finden Sie alle Informationen.

Hier finden Sie uns

NOCC 1903 e.V.

Teufelspfad 11

55268 Nieder-Olm

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

Telefon:

+49 6136 958989

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular.

Unsere Besucherzahl

NOCC Zeitung

Der Windbeidel zum Download
Ausgabe 2.pdf
PDF-Dokument [19.2 MB]

Für weitere Ausgaben folgen Sie dem Link!

Info

Viele Bilder zu unserer Kampagne sind bei Foto Seidl in Nieder-Olm erhältlich. 

Rundschreiben 01/2017

Unter folgendem Link findet ihr das Rundschreiben 01/2017 des Präsidiums. Bei Interesse, Anregungen und Fragen nehmt einfach mit uns telefonisch oder per Mail Kontakt auf.